Angenehmeres Arbeiten mit Photoshop: 5 Tipps

Mit Freunden teilen

bild mit photoshop bearbeitetBei einem Punkt sind wir uns alle einig: Gerade als Anfänger kann das Arbeiten mit Photoshop furchtbar anstrengend und manchmal auch so richtig nervig sein. Hier deswegen fünf tolle Tipps für ein angenehmeres Arbeiten mit dem Adobe Programm.

Skalieren großer Bilder

Beim Einfügen großer Bilder in einen relativ kleinen Bereich sind die Scheitelpunkte des Bildes während der „Transformation“ nicht sofort sichtbar. Anstatt mit der[Strg]-Taste – gedrückt halten, bis die Ecken im Arbeitsbereich sichtbar sind – können Sie einfach den Link[Strg] +[0] verwenden und das Bild wird im Vollbildmodus angezeigt.

Alle Ebenen bis auf eine ausblenden

Wenn Sie in Photoshop mit mehreren Ebenen arbeiten, müssen Sie möglicherweise eine ausblenden. Klicken Sie dazu auf das Augensymbol im Ebenenbereich. Um alle Ebenen außer einer auszublenden, klicken Sie einfach auf das Augensymbol, während Sie die Taste[Alt] gedrückt halten. photoshop bilder skalieren ohne qualitätsverlust

Bilder schneller aufhellen

Wenn ein Bild zu dunkel wird, können Sie die Bildebene mit[Strg] +[J] duplizieren und die Füllmethode „Multiply Negative“ der obersten Ebene im Ebenen-Bedienfeld zuweisen. Dieser Vorgang ist schnell und kann durch Löschen der oberen Ebene abgebrochen werden.

Eine weitere Möglichkeit, den Kontrast zu erhöhen

Wie beim vorherigen Tipp können Sie den Kontrast von flachen Bildern erhöhen, indem Sie die Bildebene duplizieren und im unteren Bedienfeld „Helles Licht“ wählen. Sie kann auch einfach durch Entfernen der oberen Ebene aufgehoben werden.

Austausch des Lassowerkzeuges während des Schneidevorgangs

Wenn Sie beispielsweise ein Bild mit dem Werkzeug „Lax“ zuschneiden und ein Lineal erreichen, können Sie mit dem Werkzeug „Lax Polygon“ fortfahren, indem Sie die Leertaste gedrückt halten.